HEIWÄG

BIG NEWS!

12.05.2021 Tele 1

JUGENDLICHE AUF DEM HEIWÄG 2021

TELE 1 besuchte die Gruppe Jugendlicher auf dem Heiwäg von Sörenberg nach Küssnacht am Rigi. Die vier Tage auf dem Heiwäg vom 10.-13. Mai 2021 waren eher kalt und nass, jedoch haben sich alle sehr gut geschlagen. Mehr erfährst du in diesem Beitrag von TELE 1.

NÄCHSTER HEIWÄG FINDET IN DEN FRÜHLINGS-FERIEN 2022 STATT

 

ZUM PROJEKT

Verschiedene Jugendarbeitsstellen aus der Region Bern haben das Projekt «Heiwäg» seit einigen Jahren erfolgreich etabliert. An den Durchführungsorten soll das Gleiche darunter verstanden werden, so wurde der Begriff vereinheitlicht und eine eigenständige Marke gegründet. Der Heiwäg dauert mindestens vier Tage und wird je nach Standort in den Frühlings- oder Sommerferien durchgeführt. Die Teilnehmenden wissen bis zum effektiven Start des Heiwägs nicht, wo dieser beginnt und wo genau sie entlanglaufen. Sie entscheiden, welchen Weg sie nach Hause nehmen, die leitenden Personen halten sich möglichst zurück. Es werden 20 - 25 Leistungskilometer pro Tag geplant. Schlafplätze werden im Vorfeld nicht organisiert und die gesamte Strecke wird zu Fuss zurückgelegt. Die Teilnehmenden bezahlen 30 Franken für den Heiwäg, was gesamthaft das Budget sein wird, welches der Gruppe für die Verpflegung unterwegs zur Verfügung steht. Handys und elektronische Geräte bleiben zu Hause (Ausnahme eine Fotokamera pro Gruppe). Erlaubte Hilfsmittel sind eine Schweizerkarte und einen Kompass. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten die Teilnehmenden eine Urkunde.

RÜCKBLICK HEIWÄG 2021

Vom 10.-13. Mai 2021 fand der zweite Heiwäg statt. Die Jugendlichen wurden dieses Jahr in Sörenberg ausgesetzt und mussten den Weg zurück nach Küssnacht finden. Gesamte 80km sind die Jugendlichen gelaufen. Die erste Nacht hat die Gruppe in Schüpfheim in einer Garage, die zweite Nacht in einem Schulhaus in Malters und die dritte im Mehrzweckraum der reformierten Kirche in Littau. Das Wetter war nur teils mit uns. Zwei Tage hat es zeitweise geregnet. Die Jugendlichen zeigten sich trotzdem stark und haben es alle durchgezogen. In der Hälfte wurden wir kurz vom TELE1 begleitet, worauf es am Mittwoch Abend, dem 12. Mai 2021 einen Beitrag in den Nachrichten gab. Im Schulhaus in Malters wurde Reis Casimir gekocht und am Tag darauf am Feuer Schlangebrot mit selbstgemachtem Teig. Die Gruppe hat in den vier Tagen das Budget um 2.00 Fr. nicht aufgebraucht, Kompliment! Viele lustige Spiele wurden jeweils vor dem Ins-"Bett"-Gehen gespielt. Es gab wunderbare Momente auf dem Heiwäg, die einfach unvergesslich bleiben.

IMPRESSIONEN vom Heiwäg 2020 findest du in der Fotogalerie

RÜCKBLICK HEIWÄG 2020

Vom 11.-14. August 2020 fand der erste Heiwäg statt. Der Startpunkt wurde den Jugendlichen erst bekannt gegeben, als wir diesen mit dem Vereinsbus erreichten: Küsnacht, ZH. Nun startete das grosse Abenteuer! Eine Gruppe Jugendlicher aus Küssnacht haben den Heiwäg von 70km zu Fuss geschafft! Sie haben viel Durchhaltewillen und Teamgeist gezeigt. Mit 40 Franken pro Jugendliche*r für die vier Tage wurde unterwegs selbständig eingekauft und gekocht. Dies war das Budget, welches der Gruppe zur Verfügung stand für Lebensmittel. Schlafplätze wurden vor Ort auch selbständig von den Jugendlichen organisiert. Die erste Nacht verbrachte die Gruppe in Feldbach ZH in der Seebadi, die zweite im Steinstoss Stübli zwischen Biberbrugg und Sattel und die dritte Nacht in Joe's Alphütte in Arth.

IMPRESSIONEN vom Heiwäg 2020 findest du in der Fotogalerie

Für Fragen, Ideen oder Anregungen melde dich bei Sarah Kim Friedli